Nach Stichwort: TSG Niefern Leichtathletik

TSG-Niefern-Nachwuchs überzeugt

Die deutschen Jugendmeisterschaften in der Leichtathletik haben es gezeigt, bei der TSG-Niefern muss man sich keine Sorgen um den Nachwuchs machen. Ob bei den deutschen Einzelmeisterschaften in Jena und Köln oder auch bei den kürzlich ausgetragenen Blockmeisterschaften in Lübeck – überall waren erfolgreiche Athleten dabei.

Die beste Platzierung aller Jugendlichen im Leichtathletikkreis Pforzheim erreichte Moritz Isola. Der talentierte Sprinter überzeugte bereits bei einigen Wettkämpfen in diesem Jahr mit seinen Spitzenzeiten. In Köln sicherte er sich bei den Vorläufen locker einen Platz im Endlauf und konnte dort mit 11,40 Sekunden den fünften Platz erreichen. Damit schrammte er knapp an seiner Bestzeit von 11,38 Sekunden vorbei, womit er den Kreisrekord in seiner Altersklasse hält. Deutsche_Meisterschaften

Bei diesen Meisterschaften startete auch Moritz Steinlage über die 80 Meter Hürden. Der Fehlstart seines Nachbarn brachte ihn bei seinen ersten DM etwas aus dem Konzept, so dass er mit 11,13 Sekunden als Neunter knapp den Einzug ins A-Finale verpasste. Im B-Finale verbesserte er seine Zeit auf 10,98 Sekunden.

Die Staffeln in der U16 sind immer ein besonderes Highlight, das Team mit Colin Schiller, Moritz Isola, Moritz Steinlage und Kevin Tepe lief erst bei den Kreismeisterschaften eine Spitzenzeit von 45,74 Sekunden, da war leider der Meldeschluss für die DM schon vorbei. Wenn man bedenkt, dass die Siegerzeit in Köln 45,84 Sekunden war, lässt das auf nächstes Jahr hoffen.

Für die 14-Jährigen finden noch keine Einzelmeisterschaften statt. Bei den letzten deutschen Stadionmeisterschaften ging Luis Benz im Blockmehrkampf Wurf an den Start. Eingereicht als 15. mit 2586 Punkten trat er die lange Fahrt nach Lübeck an. Auf den Punkt topfit konnte er seine Einreichungswerte immens verbessern. Mit den Hürden 12,40 Sekunde (12,66 Sekunden); dem 100-Meter-Sprint 12,50 Sekunden (12,92 Sekunden); dem Weitsprung 5,19 Meter (5,27 Meter); dem Kugelstoßen 12,21 Meter (11,72 Meter) und dem Diskuswurf 31,74 Meter (28,42 Meter) schob er sich mit 2678 Punkten auf den elften Platz vor. Der alte Kreisrekord von Cedric Müller (LV Biet) aus dem Jahr 2012 liegt bei 2591 Punkten.

Auch in Jena bei den U20 Meisterschaften waren die Farben der TSG Niefern vertreten. Über die 400 Meter Hürden ging Karsten Müller an den Start. Leider verlor er an der zweiten Hürde etwas seinen Rhythmus und wurde am Ende mit 55,32 Sekunden Elfter. Mit seiner persönlichen Bestzeit in diesem Jahr von 55,04 Sekunden hält er den Kreisrekord und belegt Platz 17 in der deutschen Bestenliste. Nächstes Jahr startet dieser Athlet dann bei den Aktiven. Die Leichtathletikabteilung der TSG Niefern blickt zuversichtlich in die Zukunft. 

Link zur TSG Niefern Leichtathletik

Trainingslager 2015 – TSG-Niefern Leichtathletik seit 5 Jahren ist Coaching und mentales Training ein fester Bestandteil!

TSG_Trainingslager_2014

Auch in diesem Jahr geht es mit ca. 40 Athleten und dem Trainerstab der TSG-Niefern Leichtathletik wieder ins Trainingslager. Ich freu mich, dass ich diese wundervolle Truppe im 5. Jahr in Folge unterstützen darf. Auf dem Wochenplan stehen ganz viele Trainingseinheiten sowie Einzelcoaching, mentales Training und Entspannung.

Als Highlight steht „Magic Words“ auf dem Coaching-Programm.

Die Athleten und Trainer lernen, wie sie Stressworte in Zauberworte verwandeln können. Denn Wörter sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt.

  • Wie kann man die Wirkung von Stress-Wörtern wie z. B. „Wettkampf“, „Leistungsdruck“, „Meisterschaft“ oder „…“ in wenigen Minuten entkräften?
  • Wie kann ich diese Schlüsselwörter sogar gleichzeitig positiv aufladen, damit sie Tatkraft, Entschlossenheit und Zuversicht auslösen?
  • Wie hilft diese Coaching Methode beim Lernen im Training, für die Selbstmotivation und eine erfolgreiche Zukunftsgestaltung?
  • Wie lade ich Zielwörter wie „Sport“ oder einzelne Disziplinen wie„ Sprint, Weitsprung, Hürden, Kugelstoßen …“ positiv auf?
  • Was hat das alles mit „kreativer Gehirnbenutzung“ zu tun?

Das alles werden die Teilnehmer im Trainingslager erfahren.

Freu mich auf sechs spannende, trainings- und coaching- intensive Tage.

Mehr zur TSG-Niefern Leichtathletik unter folgendem Link

oder auf clubersnet –> TSG-Niefern Leichtathletik

Informationen zum Thema Sportcoaching gibt es hier